“suzy bartelt” – SBQ

Kölner Stadtanzeiger:

“Das hochpotente Gemisch zwingt den Hörer auf die Zehenspitzen und überrascht
immer wieder mit spannenden musikalischen Wendungen.”  kompletter Artikel von Markus Terhorn

 

“Bodenständige Träumerin”

22.09.2012 Oranienburger Generalanzeiger (Dorothee Terebko)

 

“Bis ans blaue Ende der Welt”

25.09.2012 Märkische Allgemeine Zeitung (Marlies Schnaibel)

 

Online-Magazin www.3voor12.nl:

“Die letzten Künstler formen eine beginnende Band. “Save the best for last” müssen sie gedacht haben, denn das ist toll! Sängerin Suzy Bartelt wird begleitet durch Kontrabass, Djembé und Violine. Ihre Musik ist charaktereigen. Die Sängerin singt ein bisschen tiefer als die anderen Sängerinnen und weiß damit der Gefahr der hohen Verzierungen zu entgehen, die wir stets und immer wieder hören. Die Musik hat viele Kontraste, ist fröhlich und lässt mich an Volksmusik, Deutschen Chanson, Irische Fröhlichkeit und noch viel mehr denken. Suzy trifft den richtigen Ton und bringt ihre Texte mit einem Ticken Spot und Ironie zu Gehör.” (Anita Rootselaar)

“…De laatste artiesten vormen een beginnende band. Save the best for last moeten ze gedacht hebben, want dit is leuk! Zangeres Suzy Bartelt wordt begeleid door een cello, djembé en viool. Hun muziek is ook eigenwijs. De zangeres zingt een stukje lager dan de andere zangeressen en weet daarmee te ontsnappen aan die hoge uithaaltjes die we steeds maar weer horen. De muziek heeft veel contrast, is vrolijk en doet me denken aan volksmuziek, Duitse chansons, Ierse vrolijkheid en nog veel meer. Suzy heeft de juiste intonatie te pakken en brengt haar teksten met een tikje spot en ironie.” (Anita Rootselaar)


El Viento:

„hohe künstlerische Qualität, ausgezeichnete Stimme.“ (BBV, Gudrun Schröck)

der komplette Text von Gudrun Schröck: El Viento in Bocholt.pdf